Skip to main content

Was ist eine Schwermetallvergiftung

Eine Schwermetallvergiftung tritt auf, wenn sich große Mengen von Schwermetallen in unserem Körper ansammeln. Die Symptome die sich häufig zeigen sind Müdigkeit, Antriebslosigkeit, Schwitzen, Probleme im Herz- und Kreislaufbereich, um nur einige zu nennen. Häufig denken die Menschen, dass die Symptome die sich auf Grund einer Schwermetallvergiftung zeigen chronisch sind und nicht behandelt werden können. Einige der Schwermetalle, die die Symptome verursachen sind: Blei, Quecksilber, Kadmium, Arsen und Aluminium. bei einer Schwermetallvergiftung bietet sich eine Schwermetallausleitung nach Dr. Kinghardt an.

Schwermetalle kommen überall in der Umwelt vor. Wenn sie in geringen Mengen auftreten, dann kann unser Körper recht erfolgreich damit umgehen. Menschen die bereits an chronischen Erkrankungen leiden, sind oft nicht in der Lage, die Schwermetalle auszuscheiden. Auch dann nicht, wenn sie nur in geringen Mengen aufgenommen werden. Forscher führen dies auch auf die genetische Veranlagung des Menschen zurück.

Symptome bei einer Schwermetallvergiftung

Die Symptome, die bei einer Schwermetallvergiftung auftreten sind: Allergien, Magenbeschwerden, Kopfschmerzen, Gelenk-und Muskelschmerzen, chronische Müdigkeit und Gedächtnisschwächen. Eine Schwermetallvergiftung ist in der Regel sehr schwer zu diagnostizieren. Das ist deswegen so schwer, weil die Symptome sich auch auf andere Ursachen zurückführen lassen, die sehr viel leichter zu diagnostizieren sind.

Symptome einer Bleivergiftung

Im Fall einer Bleivergiftung zeigen sich die folgenden Symptome: hämolytische Anämie, Gicht, Gewichtsverlust, Müdigkeit, Übelkeit, Depression, kognitive Störungen, Bauchschmerzen, Bluthochdruck und chronisches Nierenversagen. Die meisten Menschen die an einer Bleivergiftung leiden, zeigen der Regel eine Kombination dieser Symptome. Darüber hinaus gibt es aber auch einige psychischen Symptome, nämlich Wahnvorstellungen, Reizbarkeit, Verwirrtheit, Schlaflosigkeit und Angst.

Quecksilber Vergiftung

Die allermeisten Quecksilber Vergiftungen gehen auf den Gebrauch von Amalgam zurück. Quecksilber Vergiftungen zeigen sich durch das Zittern, durch metallischen Geschmack, Probleme mit Magen und Nieren und übermäßigen Speichelfluss. Weiterhin können sich die folgenden Symptome zeigen: Depressionen, Reizbarkeit, Apathie und Magersucht.

Behandlung der Schwermetallvergiftung

Wichtig ist, dass man die auslösenden Elemente der Schwermetallvergiftung kennt. Die Gründe müssen eliminiert werden. Erst dann kann man mit einer Schwermetallausleitung beginnen. Die Diagnose einer Schwermetallvergiftung kann auf verschiedenen wegen erfolgen. Diese sind hier beschrieben.

 


Ähnliche Beiträge