Skip to main content

Schwermetallausleitung mit Bärlauch

4.3
(7)

Schwermetallausleitung mit BärlauchBärlauch ist ein Zwiebelgewächs und sein intensiver Geruch nach Knoblauch ist charakteristisch. Bärlauch schmeckt nicht nur vorzüglich und verfeinert Gemüse/Salate und Käse – es ist auch gesund und enthält Vitamin C, Eisen, weitere Mineralstoffe und ätherische Öle. Daher findet es in vielen Küchen großen Anklang. Neben diesen ganzen Annehmlichkeiten hat Bärlauch noch weitere, faszinierende Fähigkeiten: Es reguliert den Blutdruck und den Cholesterinspiegel und wirkt wegen seines hohen Schwefelgehaltes unterstützend auf den Verdauungsapparat. Im Hinblick auf seine Wirkung auf die Ausscheidungsorgane des Menschen, wird Bärlauch auch gerne für Entgiftungskuren eingesetzt.

Warum verwendet man Bärlauch bei Entgiftungskuren?

In konzentrierter Form ist die Wirkung von Bärlauch auf den menschlichen Verdauungsapparat noch intensiver. Die Bärlauchtinktur ist daher ein wichtiger Bestandteil einer Schwermetall-Entgiftung.
Ausschließlich Bärlauch-Pflanzen aus biologischem Anbau oder zertifiziertem Wildwuchs werden zur Herstellung der Bärlauchtinktur verwendet.

Für eine erfolgreiche Entgiftung angelagerter Schwermetalle im menschlichen Körper müssen die Ausscheidungsorgane einwandfrei funktionieren. Die Einnahme der Bärlauchtinktur regt die Verdauungsorgane entsprechend an und genau diese Fähigkeit kommt der Entgiftungskur zugute.

Bärlauch als wahres “Schwefelwunder”

Bärlauch enthält 3x soviel Schwefel wie Knoblauch und ist dabei äußerst bekömmlich. Durch den hohen Knoblauchgehalt wird die Entschlackung des Körpers wunderbar angeregt, denn jede Entschlackungskur gibt dem Körper neue Kraft und Energie.

Diese gesunden Naturgewächse nehmen auch in der Medizin eine immer größere Rolle ein. Speziell in dem Bereich der Entgiftung des Körpers von Schwermetallen, die durch Quecksilberhaltige Zahnfüllungen, wie dem Amalgam oder Aluminiumhaltige Deodorants entstehen, ist die konzentrierte Bärlauchtinktur auf dem Vormarsch.

Schwermetallausleitung nach Dr. Klinghardt

Es gibt unterschiedliche Formen einer Schwermetallausleitung. Das Konzept von Dr. Klinghardt ist allgemein bekannt und erfolgreich. Bei dieser Entgiftungskur wird das Bärlauch wegen seines hohen Schwefelgehaltes zur Mobilisierung der Schwermetalle eingesetzt. Durch den Schwefelanteil im Bärlauch werden die Metalle gebunden. Die Schwermetalle werden schließlich aus dem Körper gespült und eine Umverteilung der Schadstoffe in andere Körpergewebe wird unterbunden.

Genau dieses Talent ist der Garant für eine erfolgreiche Schwermetall-Entgiftung. Der Körper wird vollständig gereinigt und kleine und größere Krankheitssymptome, die durch die Schwermetall-Belastung verursacht wurden, verschwinden. Bärlauch ist nicht nur eine Wohltat für den Gaumen – es wirkt auch noch wohltuend auf die Gesundheit.

Wie nützlich war dieser Beitrag?

Klicken Sie auf einen Stern, um zu bewerten!

Durchschnittliche Bewertung 4.3 / 5. Stimmenauszählung: 7