Skip to main content

Wirkung von Knoblauch

Wenn man Knoblauch im Labor statt von Natur aus herstellen würde, dann wäre es wahrscheinlich ein hochpreisiges verschreibungspflichtiges Medikament. Knoblauch ist eine der ältesten bekannten Heilpflanzen. Es ist dafür bekannt,  Herzkrankheiten zu bekämpfen, den Blutdruck zu senken und Erkältungen zu bekämpfen.Knoblauch seit mindestens 3.000 Jahren medizinisch verwendet. Die Anwesenheit von Schwefel verleiht dem Knoblauch den beißenden Geruch, für den er so berühmt geworden ist. Diese Gerüche und Gerüche helfen Ihnen, alle Arten von Krankheiten zu bekämpfen.

Inhaltsstoffe im Knoblauch

Im Knoblauch sind reichlich Vitamin B6, Vitamin C und Selen enthalten. Eine gute Quelle für Mangan ist vorhanden, um Ihre Gesundheit zu fördern. Studien haben gezeigt, dass die tägliche Dosis von Knoblauch in kleinen Mengen den Blutdruck, Serumtriglyceride, Thrombozytenaggregation und LDL-Cholesterin senkt. Auf der anderen Seite erhöht es das Niveau des Serums HDL-Cholesterin und Fibrinolyse, um die Produktion von Stickstoffmonoxid zu stimulieren, das Sie entspannt. Das Organ Schwefelverbindung, die in Knoblauch gewonnen wird, ist bekannt als Ajoene und wird zur Behandlung von Hautkrebs verwendet. Es beugt Herzkrankheiten und Schlaganfall vor. Es ist in der Lage, die Anzahl der freien Radikale im Blutkreislauf zu reduzieren.

Die moderne Knoblauchforschung

Der größte Teil der modernen Knoblauchforschung konzentriert sich auf die Fähigkeit, Cholesterin und Blutdruck zu senken sowie Schutz vor Schlaganfällen und Herzkrankheiten zu bieten. Im Folgenden wird genauer beschrieben, was Knoblauch für verschiedene Organe im menschlichen Körper tut:

  • Schutz der Leber vor toxischen Substanzen: Knoblauch aktiviert die Zellen der Leber und schützt so die Leber vor toxischen Substanzen; er verjüngt auch eine müde Leber und fördert ihre normale Funktion.
  • Verbesserung der Durchblutung: Wenn Allicin beim Kochen des Knoblauchs erhitzt wird, bildet sich eine Substanz namens?ajoene”. Diese Substanz hat eine unterdrückende Wirkung auf Thromben und Blutcholesterin, so dass sie bei der Behandlung von Atherosklerose und Thrombose wirksam ist.
  • Regulierung der Magenfunktion: Allicin fördert die Sekretion von Magensäften, indem es die Magenschleimhäute stimuliert; außerdem verbindet es sich mit Proteinen, die die übermäßige Aktivität des Magens reduzieren können. Zusätzlich reglates Allicin die Funktion des Magens, indem es den Dickdarm aktiviert und so sowohl Verstopfung als auch Durchfall heilt.
  • Förderung der Insulinsekretion: Allicin kombiniert mit Vitamin B1 (Thiamin), um die Funktion der Bauchspeicheldrüse zu aktivieren und damit die Insulinsekretion zu fördern. So ist Knoblauch wirksam bei der Vorbeugung oder Heilung von Diabetes, der durch einen Insulinmangel oder durch eine Funktionsstörung der Bauchspeicheldrüse verursacht wird.
  • Normalisierung der Blutzirkulation: Da es die Hirnnerven stimuliert und die Herzfunktionen auf einem konstanten Niveau steuert, stabilisiert Knoblauch den Blutdruck. Es ist auch in der Lage, Cholesterin und Fettstoffe in den Blutgefäßen aufzulösen und so die Zellen und das Blut im Körper zu erfrischen.

Effekte, die Knoblauch zugeschrieben werden

Heute gibt es weltweit wissenschaftliche Belege für die vielen gesundheitlichen Vorteile, die sich aus dem täglichen Verzehr von Knoblauch ableiten lassen. Umfangreiche Tests am Menschen haben ergeben, dass eine regelmäßige Einnahme von Knoblauch die folgenden Effekte hat:

  • Senkung des Gesamtcholesterinspiegels (aber Erhöhung des guten HDL-Cholesterins)
  • Produktion von natürlichen Killer Zellen im Blut, die Infektionen und Tumore bekämpfen.
  • Niedrigerer Blutdruck
  • Reduzieren Sie das Risiko von Blutgerinnseln
  • Zerstören Sie Infektionen, die Viren und Bakterien verursachen.

 

Vorteile von Knoblauch: Krebsprävention

Tatsächlich wurde der erste wissenschaftliche Bericht zur Untersuchung von Knoblauch und Krebs in den 1950er Jahren erstellt. Wissenschaftler injizierten Allicin, einen Wirkstoff aus Knoblauch, in krebskranke Mäuse. Mäuse, die die Injektion erhielten, überlebten mehr als 6 Monate, während diejenigen, die die Injektion nicht erhielten, nur 2 Monate überlebten.

Wie nützlich war dieser Beitrag?

Klicken Sie auf einen Stern, um zu bewerten!

Durchschnittliche Bewertung / 5. Stimmenauszählung:


Ähnliche Beiträge