Skip to main content

Entgiftung der Haut

Unsere Haut ist das größte und mit das wichtigste Organe des Körpers, deswegen ist die regelmäßige Entgiftung der Haut sehr wichtig, sie zu pflegen und gesund zu halten. Doch bei der großen Auswahl an Pflegeprodukten ist es nicht immer ganz einfach, das richtige Pflegeprodukt zu finden. Eine gute Beratung einer Kosmetikerin oder eines Dermatologen ist deshalb wichtig.

Neben der täglichen und nächtlichen Pflege der Haut mit Feuchtigkeitscremes sollten Sie auch auf Produkte zur Entgiftung der Haut achten. Damit unsere Haut frisch und gesund aussieht und nicht ihre Spannkraft verliert, sind Mittel zur Entgiftung der Haut sehr wichtig. Da ein großer Teil der Giftstoffe in unserem Körper über die Haut ausgeschieden wird, sollten Sie auch über eine Schwermetallausleitung für den Körper nachdenken. Mit der Schwermetallausleitung werden Schwermetalle und andere Giftstoffe, die sich im Körper befinden, erfolgreich beseitigt.

Entgiftungsmittel für die Haut

Bei der Haut regt man durch diverse Pflegeprodukte den Stoffwechselprozess an  und entfernt überschüssige Hautschüppchen. Die Haut erhält mit Entgiftungsprodukten Nährstoffe zur Stabilisierung des Hautbildes. Innerhalb von kurzer Zeit können Sie sehen, wie sich das Hautbild verfeinert. Pickel, Mitesser und andere Unreinheiten werden sichtlich reduziert.

Für die Entgiftung der Haut werden im Handel verschiedene Mittel und Verfahren angeboten. Das reicht von Bädern, über Entgiftungskuren, Detox-Kuren bis hin zu diversen Cremes. Achten Sie bei allen Produkten zur Entgiftung der Haut darauf, dass diese kein Paraffin enthalten. Praffin hemmt die Entgiftung der Haut.

Meist bestehen die Produkte aus natürlichen Substanzen wie Aloe vera, Mandelöl oder Shea Butter. Außerdem sind in solchen Cremes des Öfteren Vitamine enthalten, die den Prozess des Entgiftens beschleunigen.

Wie nützlich war dieser Beitrag?

Klicken Sie auf einen Stern, um zu bewerten!

Durchschnittliche Bewertung / 5. Stimmenauszählung:


Ähnliche Beiträge