Skip to main content

Schwermetallausleitung mit der Chelat Therapie

Schwermetallbelastungen des menschlichen Körpers stammen aus vielen Quellen. Die Schwermetalle, wie zum Beispiel Blei, Quecksilber, Cadmium, Aluminium gelangen mit der Nahrung oder über die Luft mit der der Atmung in unseren Körper. Im Gegensatz zu organischen Schadstoffen zerfallen Schwermetalle nicht und stellen somit eine andere Herausforderung für die Sanierung dar.

Die Schwermetallausleitung nach Dr. Klinghardt ist eine Möglichkeit, um einige Schwermetalle wie Quecksilber zu entfernen aus dem Körper zu entfernen. Als pflanzliche Mittel werden dabei Koriander und Bärlauch eingesetzt.

Chelat Therapie

Ein anderer Weg, um die Schwermetalle aus dem Körper zu entfernen,

  • ist ein Programm mit Chelat-Therapie, zusammen mit
  • einer Diät, die viele frische, rohe Lebensmittel
  • und eine Vitamin- und Mineralstoffergänzung enthält.

Die Chelatbildner, binden die im Blutkreislauf vorhandenen Schwermetalle wie Blei, Quecksilber, Blei und Arsen. Die Komplexe aus Chelatbildnern und Metallen werden dann über die Nieren ausgeschieden.

Mit einer Diät aus frischen und rohen Lebensmitteln führen Sie dem Körper Nahrungsmittel zu, die nicht mit Schwermetallen belastet sind. Mit der richtigen Kombination aus Vitaminen und Mineralstoffen stellt man eine ausgewogene Vitamin- und Mineralbalance wieder her.

Was ist eine Chelat-Therapie?

Chelation ist ein chemischer Begriff, der nach dem griechischen Wort „chele“ benannt ist und so viel wie krallen oder greifen bedeutet. In der Chelat-Therapie verbindet sich eine organische Chemikalie mit Metallen im Blutkreislauf. Diese Chelat Therapie ist die Standardbehandlung bei Schwermetallvergiftungen wie Bleivergiftungen und der Behandlung von Eisenüberladung nach wiederholten Bluttransfusionen.

Bei der Chelat Therapie werden als Chelatbildner zur Entfernung von Schwermetallen und Toxinen, die Chelate

  • Dimercaptosuccinsäure (DMSA),
  • Dimercaptopropan-Sulfonat (DMPS) oder
  • Ethylendiamintetraessigsäure (EDTA)

Verwendet. Diese werden entweder intravenös oder oral verabreicht. Das Chelat findet die Schwermetalle und bildet mit dem Schwermetall einen neuen Komplex. Dieser Komplex wird von den Nieren als nutzlos erkannt und ausgeschieden.


Ähnliche Beiträge