Skip to main content

Schwermetallausleitung mit Chlorella Algen

Die Zeiten ändern sich. Auch im Bezug auf die Verwendung gefährlicher Stoffe werden die Menschen klüger. Das ist generell sehr zu begrüßen, der menschliche Körper speichert allerdings alles gnadenlos ab und hat zudem ein sehr gutes Gedächtnis. Amalgamfüllungen der Zähne werden zwar inzwischen nicht mehr so häufig verwendet und können ausgetauscht werden, ein Restrückstand bleibt dem Körper jedoch-leider-erhalten. Ähnlich verhält es sich auch mit Produkten, die für die Körperpflege verwendet werden und beispielsweise Aluminium-haltig sind. Generell meiden kann man viele Dinge auch nicht unbedingt. Der Körper ist also in bestimmten Maße „vergiftet“.

 

Was sind Chlorella Algen

Nach den wissenschaftlichen Erkenntnissen sind die Chlorella Algen vor rund zwei Milliarden Jahren entstanden. Historische Aufzeichnungen zeigen, dass Chlorella im 19. Jahrhundert entdeckt wurde. Der Name Chlorella hat griechischen Ursprung, wobei „Chlora“ grün und „ella“ klein bedeutet. Es ist bekannt, dass die maximale Menge an Chlorophyll unter den bekannten Pflanzen der Welt. Pro Gramm Chlorophyll ist in dieser Pflanze am höchsten. Ein Fünftel davon ist die unverdauliche äußere Zelle, fast achtzig Prozent der Pflanze besteht aus sehr nützlichen Nährstoffen.

Was bewirken Chlorella Algen im Körper

Die Chlorella Algen sind einzellige Mikroalgen-Organismen, die eine entgiftende Wirkung haben. Man kann sie als Lebensmittel (z.B. als Smoothie) aufnehmen, da sie wertvolle Nährstoffe enthalten (Vitamine, Mineralien, Spurenelemente, Eiweiße, Fette, Kohlenhydrate) oder in Form von Chlorella Algen Tabletten.
Die Chlorella Algen sind in der Lage, die im Körper befindlichen Schwermetalle zu binden, um sie am Ende aus dem Körper zu leiten. Chlorella Algen enthalten Proteine und Peptide, die über diese Fähigkeiten verfügen und dadurch für eine Entgiftung des menschlichen Körpers sorgen. Unerwünschte Substanzen werden so aus dem Körper gespült.

Warum werden die Chlorella Algen bei der Schwermetallausleitung eingesetzt?

Die Chlorella Algen sind natürliche Mikroorganismen, die sich bereits seit Jahrhunderten auf der Erde befinden. Wenn ein natürlicher Organismus eine derart positive Wirkung auf den menschlichen Körper hat und damit positiv zu seiner Gesundheit beiträgt, ist die Verwendung zur Ausleitung von Schwermetallen eine logische Konsequenz. Neben dieser Fähigkeit wirkt sie, in konzentrierter Form durch Chlorella Algen Tabletten verabreicht, auch entgiftend im Bezug auf Lebensmittel. Außerdem liefern die enthaltenen Nährstoffe dem Körper Energie und Vitalität.

Bei der Entgiftung durch die Chlorella Algen Tabletten wird eine höhere Dosis verwendet, damit die gespeicherten Schwermetalle schneller aus dem Körper geschwemmt werden. Sie sind gut verträglich, da sie auch über die anderen Vorzüge verfügen – gerade in dieser konzentrierten Form. Der hohe Chlorophyll-Anteil erhöht den Sauerstoffgehalt des Blutes und das wirkt sich positiv auf die Lunge aus. Eventuelle Nebenwirkungen der Entgiftungsphase werden von den Chlorella Algen deutlich abgeschwächt.

Chlorella Algen im Rahmen der Schwermetallausleitung nach Dr. Klinghardt

Niemand wird unmittelbar nach einer Zahnbehandlung mit Quecksilber-haltigen Substanzen krank. Der Körper als Speicherorgan wendet über einen langen Zeitraum negative Dinge ab. Erst die Vielzahl der aufgenommenen, schädlichen Schwermetalle führen zu Krankheitsbildern – anfänglich treten die Symptome nur leicht auf (leichte Kopfschmerzen, Müdigkeit, Abgespanntheit), verstärken sich aber recht schnell. Die Konsultation eines Arztes ist dringend geboten. Leider kommt es im Rahmen dieser Behandlungen häufig zu Fehldiagnosen, da niemand als erstes eine toxische Schwermetall-Vergiftung vermutet.
Der größte Schaden entsteht noch immer durch die Quecksilber-haltigen Amalgam-Füllungen. Leider lassen sich Quecksilber-Rückstände durch Blut, Urin oder Stuhl nicht unbedingt feststellen. Das als Argument für das Nicht-Vorhandensein zu werten, ist allerdings trügerisch; grundsätzlich lagern sich Schwermetalle und andere Schadstoffe in Depots ab und tauchen nicht in Körperflüssigkeiten auf. Die Schwermetalle sind aber vorhanden und müssen ausgeschwemmt werden.

Analyse zur Schwermetallausleitung

Eine Haaranalyse gibt zunächst Aufschluss über den Grad der Schadstoffbelastungen.
Im Anschluss müssen die Ausscheidungsorgane angeregt werden, damit sie in der Entgiftungsphase auch zu 100% funktionieren; die Niere wird dazu mit „Solidago“ angeregt und die Leber mit „Hepanest“.

Chlorella Algen Tabletten

Mit der Vergabe von Chlorella Algen Tabletten werden die Schwermetalle im Körper gebunden und es wird auch verhindert, dass sie sich in anderen Geweben ablagern. Die Funktion der Alge als Zellmembran sorgt für die Absorption aller abgelagerten Schwermetalle und schwemmt sie aus dem Körper.

Bärlauch

Neben den Chlorella Algen Tabletten wird Bärlauch verabreicht, um die mobilisierten Schwermetalle ebenfalls zu binden und somit die Wiederaufnahme dieser Schadstoffe in andere Gewebestellen zu verhindern. Da diese Entgiftung zu Konzentrationsstörungen des Menschen führen kann, bekommen die Patienten Omega 3 Fettsäuren zur Unterstützung.

Korianderkraut

Ein Korianderkraut(Cilantro) mobilisiert die im Nervengewebe befindlichen Schwermetalle und sorgt somit für deren Ausleitung.

Quellwasser

Es empfiehlt sich, während dieser Entgiftungskur ausreichend Quellwasser zu trinken. Nach dieser Behandlung ist der Körper entgiftet und man sollte es vermeiden, diese Schadstoffe erneut aufzunehmen. Deodorants und andere Pflegeprodukte gibt es mittlerweile auch ohne Aluminium und Keramik-Zahn-Füllungen sind nicht nur gesünder – sie zaubern auch ein schöneres Lächeln ins Gesicht…